Ich mag Menschen, die…

 in Allgemein

Aber welche Menschen mag ich denn, bitte schön?

Viele lieben den Spruch: „Ich mag Menschen, bei denen ich nicht aufpassen muss, was ich sage.“

Aber da stellt sich mir doch gleich die Frage: „Warum komme ich überhaupt auf die Idee, aufpassen zu müssen, was ich sage?“

  • Weil ich Angst habe, ansonten an die Haie verfüttert zu werden? 😉
  • Weil ich dem anderen nicht gefallen könnte?
  • Weil ich mich fürchte, fremden Erwartungen nicht gerecht werde?
  • Weil ich mich selbst nicht so mag, wie ich nun mal bin und hoffe, die anderen tun das, wenn ich ihre Erwartungen erfülle?
  • Weil ich mir meinen eigenen Wert nicht zugestehe, aus Angst, nicht zu gefallen?
  • Weil ich meine eigenen Werte nicht lebe oder vielleicht gar nicht kenne und somit auch immer wieder in der Wertvorstellung anderer scheitere?
  • Weil ich versuche, es den anderen recht zu machen, mich bemühe und mich für sie einsetze und dennoch immer wieder kritisiert werde?

Diese Fragen liessen sich beliebig fortsetzen, aber vielleicht seht ihr, worauf ich hinaus möchte.

Habt ihr das Gefühl, dass ihr immer wieder mit Leuten zu tun habt, bei denen ihr höllisch aufpassen müsst, dass die nichts in den falschen Hals bekommen? Ärgert euch das vielleicht? Dann könnte das ein Zeichen sein, dass ihr euch nicht zugesteht, eure eigenen Werte zu leben. Vielleicht kennt ihr sie noch nicht einmal, weil ihr gelernt habt, die Werte anderer – meist ungeprüft – zu übernehmen. Die Werte eurer Eltern, von Lehrern, Autoritätspersonen und der Gesellschaft.

Fragt ihr euch vielleicht, warum die Menschen euch trotz all eurer Bemühungen zu wenig anerkennen, zu wenig wertschätzen? Warum sie immer wieder etwas an euch auszusetzen haben? Und das, obwohl ihr euch an die Regeln und Normen haltet, genau so, wie sie euch beigebracht wurden?

All das geschieht, weil ihr eine Lüge lebt. Denn ihr habt euch nie wirklich um eure eigenen Werte gekümmert, ihr habt nicht herausgefunden, was euch ausmacht und wie ihr sein wollt. Und falls doch, dann habt ihr vielleicht nicht den MUT, eure Werte zu leben, gesteht es euch nicht zu. Es fehlt an Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Selbstwert und Selbstliebe.

Tief verwurzelte Urängste sind da am Werk, wie die Angst, nicht anerkannt und nicht geliebt nicht zu werden.

Und solange solche Ängste in euch schlummern, wird euer Umfeld euch das immer wieder spiegeln. Ihr begegnet Menschen, bei denen ihr aufpassen müsst, was ihr sagt. Ihr werdet mit ungerechtfertigten Vorwürfen konfrontiert, ihr werdet belogen (schliesslich lebt ihr ja selbst eine Lüge 😉 ), ausgenutzt, gemobbt, hintergangen und vieles Unschöne mehr.

Wohlfühlgewicht

Selbstbewusst, frei und glücklich

Deshalb: Entscheidet euch jetzt für euch selbst. Findet heraus, welches eure eigenen Werte sind und beginnt sie zu leben – egal was andere davon denken mögen. Steht zu euch, zu euren Träumen, Wünschen, Gefühlen und euerm Sein. Erkennt das Wunderbare in euch selbst und vertraut eurer inneren Stimme. Lebt eure Einzigartigkeit mit Freude und Selbstliebe. Dazu sind wir hier! Geht liebevoll und grosszügig mit euch selbst um und ihr werdet anderen automatisch ebenfalls den gebührenden Respekt entgegen bringen. Leben und leben lassen! Jeder hat das Recht, sich selbst zu sein und sich entsprechend zu entfalten.  Verlasst die Schubladen, in die ihr einst gesteckt wurdet und erkundet das Leben! Es gibt so viel Schönes und Wundervolles zu entdecken! Wenn ihr aufhört, euch selbst zu kritisieren, dann werden es die anderen auch nicht mehr nötig haben und werden damit aufhören. Ihr seid gut genug, so wie ihr seid! Das gilt es zu lernen und zu fühlen!

Natürlich ist es anfangs nicht ganz leicht, seine Werte zu finden und zu leben, nach all den Jahrzehnten. Oftmals wird auch Hilfe benötigt, denn unsere Urängste sitzen ganz schön tief.

Doch wer sich seinen Ängsten stellen und sie endlich auflösen möchte, dem kann ich ein Privatcoaching fernab des Alltags, im wunderschönen Spanien anbieten. Gönne dir eine bis zwei Wochen intensives (Hypnose)-Coaching und kehre als neuer, bzw. echter Mensch gestärkt und aufrecht in deinen Alltag zurück. Werde du selbst!

Hier geht es zum Privat-Coaching:

Oder vielleicht willst du lernen, wie du nach und nach deine Ängste selbst auflösen kannst, um deine eigenen Werte selbstbewusst und voller Freude zu leben, dann könnte auch das folgende Selbsthypnose-Seminar etwas für dich sein:

Hier geht es zum Selbsthpnose-Seminar vom 29.4. – 6.5.2017:

 

Wenn du Fragen hast, bin ich gerne für dich da. Schreibe mir eine E-Mail (info@hypnokey.ch) oder rufe mich an: +34 638 34 78 98

 

Herzlichst eure

 

 

 

 

 

Petra

weitere Beiträge
6 Kommentare
  • Katharina
    Antworten

    Da triffst du einmal mehr den Nagel auf den Kopf! Ich denke jeden von und hat irgendwann diese Ägste. Oft sind sie jedoch nicht ohne Hilfe erkennbar. Coaching oder Hypnose sind hier besonders hilfreich.

    • Petra Kuhn
      Antworten

      Danke liebe Katharina. Ja, ich glaube auch, dass diese Ängste bei nahezu allen Menschen vorhanden sind, bzw. waren. Selbst wenn sie erkannt werden, sind sie nicht immer alleine lösbar.

  • Bea K.
    Antworten

    klatsch – mitten ins Gesicht oder voll in die Fresse rein (wie man so schön sagt). Früher hatte ich weniger Probleme damit, ich zu sein. Heute verhalte ich mich oft gegen meinen Strich, hauptsächlich im Umgang mit meiner Arbeitskollegin, und ernte nichts als Undankbarkeit etc. (also das was du im Text so schön erwähnt hast). Und wieso mache ich das? Weil ich den Frieden in unserem Arbeitsumfeld haben möchte! Schliesslich verbringen wir 5 Tage bzw. 40 Stunden die Woche miteinander im selben Raum und wir sind arbeitstechnisch aufeinander als Team angewiesen…. Nur ehrlich gesagt, es bringt nichts. Sich selbst zu mögen muss ja nicht heissen andern gegenüber überheblich oder selbstverliebt rüberzukommen. Aber verwechselt man das nicht allzu oft mit dem sich selbst akzeptieren und zu mögen, wie man ist, mit Arroganz andern gegenüber? Wäre das dann nicht auch einfach Täuschung oder gar Unsicherheit, die man andern gegenüber und sich selbst nicht preisgeben möchte? Liegt doch beides ganz nah beieinander. Also wäre es das einzig richtige, das wahre Gesicht zu zeigen und nicht tagtäglich zu schauspielern ???? aber eben, dazu zu stehen ist einfacher gesagt als getan und oftmals schafft man es kaum ohne Hilfe, die man dann Gott sei Dank bei dir bekommen kann! ????

    • Petra Kuhn
      Antworten

      Herzlichen Dank für deine ehrlichen Zeilen liebe Bea. Ja du siehst das ganz richtig. Wir glauben oft, des Friedens oder der Harmonie willens etwas tun zu müssen, was uns im tiefsten Innersten gegen den Strich geht. Und diese Unehrlichkeit wird uns dann sozusagen ins Gesicht geklatscht. Leider glauben immer noch viele Menschen, dass Selbstliebe etwas mit Selbstverliebtheit und Arroganz zu tun hat… aber weit gefehlt! Ein grosses Thema und es ist in der Tat nicht einfach, sein wahres Gesicht zu zeigen. Manchmal merkt man es noch nicht mal, dass man eine Maske trägt und wundert sich immer wieder über die Reaktionen anderer.
      Ich bin richtig glücklich, dass ich immer wieder Menschen dabei helfen kann, die Blockaden aufzulösen, die Echtheit und Selbstliebe sabotieren. 🙂

  • Daum R. É.
    Antworten

    Wie kann ich zu Leben beginnen wenn ich nicht das Grundbedürfnis bekomme und das ich noch nie hatte. Liebe und Zuneigung einer Frau. War mein Leben lang Vater und darauf bedacht das die Kids frei Ihr Leben komkruent Leben. Es ist gelungen. Jeder auf seine Weise. Mit meiner Frau habe ich das erarbeitet. Wir respektierten uns. Waren nie wirklich zusammen. Sie hatte einer Jugendliebe wohl die Treue geschworen. Jetzt Pflege ich sie seit über drei Jahren. Habe vor für die restliche Zeit eine Frau zu finden mit der WIR dann in voller Harmonie neugierig “ psychologisch NLP HYPNOSE usw. weiterbilden werden. Das Leben ist zu kostbar nicht jede Minute mit allen Sinnen zu erleben. Mein Gebet wird erhört werden. Dessen bin ich sicher. Vielleicht liest ja gerade eine Frau diese Zeilen und hat die passenden Gefühle dazu. Sie kann sich melden. Bin gut im Haushhalt – Kochen. Meine Passion siehe oben. UND. I-GING FRZ. Kinder, usw.

    • Petra Kuhn
      Antworten

      Hallo Erich
      Ja, vielen fehlt das Grundbedürfnis von Liebe und Geborgenheit. Mit der analytischen Hypnose (Regression mit Affektbrücke) erziele ich hier meist beachtliche Erfolge. Denn nur der, der in seinem Inneren diese Sicherheit fühlt, kann sich selbst so annehmen, wie er ist. Dann wird man auch die entspechenden Menschen/Liebespartner anziehen.
      Ich wünsche dir auf deinem Weg viel Glück und wunderbare Begegnungen, Erich.

Ein Kommentar hinterlassen